Behälterabdeckungen

Grundsätzlich unterscheidet man bei den Abdeckungen zwischen emissionsmindernden und gasdichten Abdeckungen. Gasdichte Abdeckungen können mit und ohne Gasspeicher ausgeführt werden.

 

Emissionsminderungsabdeckung:

Einschalig verbaute witterungsbeständige PVC Plane, die über eine Mittelstütze zum Rand hin abgespannt wird. Ein spezieller Scheuerschutz auf der Behälterkante schützt die Folie. Die Membran hat eine eingearbeitete Tropfkante, so dass Kondenswasser im Behälter noch vor der Behälterkante abgeleitet wird. Die Mittelstütze wird je nach Hersteller aus Hartholz oder Stahl ausgeführt und steht auf einem Fundament. In die Folie können nach Absprache Öffnungen für Rührwerke oder Rohrdurchführungen vorgesehen werden.

 

 

 

Betondecke:

Betondecken können sowohl zur Emissionsminderung, als auch zur gasdichten Abdeckung des Behälters genutzt werden. Neben der massiven Bauweise, die auch Unwettern und Sturmschäden durch Bäume oder herumfliegende Teile trotz, hat die Betondecke auch den Vorteil, dass sie die Bauhöhe des Behälters nicht beeinflusst. Wir bieten verschiedene Ausführungen an, befahrbar oder begehbar, mit Überstand oder bündig.

Gasdichte Abdeckung:

Zweischalige Abdeckung bestehend aus gasdichter Innenmembran und PVC Wetterschutzfolie. Befestigung erfolgt auf der Behälterwandkrone verschraubt oder per Schnellschlusssystem mit einer U-Schiene und einem Klemmschlauch. Egal ob kegelform oder die für die Regelenergie interessanten Kuppelform mit mehr Gasspeichervolumen, wir finden die passende Abdeckung für Ihren Behälter.