Firmengeschichte

Der Name Sundermann steht seit mehr als 165 Jahren für unternehmerische Schaffenskraft und engagierten Einsatz seiner Mitarbeiter.

Solides Unternehmensmanagement und gesundes Wachstum haben das Traditionsunternehmen in den vergangenen Jahrzenten zu einem geschätzten Geschäftspartner im Metall-, Anlagen- und Behälterbau gemacht. Das in der 5. Generation als Familienbetrieb geführte Unternehmen zeichnet sich heute durch verschiedene Tätigkeitsfelder mit einem hohen Spezialisierungsgrad aus.

Bereits im Jahr 1846 wurde durch den Gründer Theodor Sundermann (I) ein Schmiede- und Wagenbaubetrieb ins Leben gerufen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Wagenbaubetrieb ausgebaut und fabrikmäßig betrieben. In den Nachkriegsjahren hat sich das Unternehmen im Apparatebau etabliert. Heute werden im Unternehmen Maschinen- und Anlagenteile, Bausysteme, Rundbehälter, Gülletechnik, Behälterabdeckungen sowie alle Arten von Stahl- und Metallkonstruktionen für Industrie und Landwirtschaft gefertigt.

Der Name Sundermann steht daher heute mehr denn je für hochwertigen Anlagen- und Behälterbau
und ist weit über die Landesgrenzen bekannt.