Heizung, Verkleidung und Isolierung

Effiziente Wärmenutzung wird im Biogasbereich weiter an Bedeutung gewinnen. Um im Prozess möglichst wenig Wärme zu verbrauchen, bedarf es im Fermenter und Nachgärer einer effizienten Heizung sowie der dazugehörigen wetterfesten Isolierung. Hierzu bieten wir Ihnen sowohl die Behälterdämmung (Boden / Wand / Decke), als auch die Verkleidung mit Blechen in verschiedenen Farben. Im erdberührten Bereich schützt eine Folie die Isolierung vor Feuchtigkeit.

Isolierung

Um die Wärme im Behälter zu halten, sollte möglichst viel der Behälterfläche isoliert werden. Variable Dämmstärken sind möglich, auch mehrschichtig. Die Wand wird nachträglich sicher und schnell vom Gerüst aus isoliert. Die umspannenden Stahlbänder halten nicht nur die Isolierung, sondern dienen auch als Unterkonstruktion zum Verschrauben der Trapezbleche. Die Isolierung der Decke kann direkt auf die Schalhaut der Deckenschalung gelegt werden.

 

Boden-Wandheizung

Seit Anfang des Biogasbooms in den 90ern wird unser kostengünstiges System der Wand- und Bodenheizung erfolgreich eingesetzt. Die Heizleitungen werden im Wandquerschnitt an der Stahlarmierung fixiert und im Beton vergossen. Vorteile sind neben der großen Wärmeübertragungsfläche, auch die freibleibenden, glatten Innenwände. Anbauten in diesem Bereich bilden Widerstände für die Rührtechnik und können bei späteren Revisionen störend wirkend. Zudem haben die Heizleitungen keinen Substratkontakt, welches zu Materialalterung führen könnte.

 

Verkleidung

Durch die Verkleidung mit Trapezblechen ist die Wandisolierung dauerhaft vor Witterungseinflüssen geschützt. Sie können zwischen verschiedenen Farben und Ausführungen wählen. Auch hier steht unseren Monteuren ein passendes Gerüst zur Verfügung, von dem aus jedes Blech mit den Stahlbändern der Isolierung verschraubt wird.