Mannloch, Wanddurchführungen

Sicherlich ist es grundsätzlich (nach Absprache) möglich, unsere Betonbehälter nachträglich mit Kernbohrungen zu versehen. Günstiger und schneller ist allerdings das Setzen von sogenannten Schachtfuttern. Vor allem für Rührwerkshalterungen, Rohrleitungen und  Schaugläsern hat sich das Arbeiten mit Schachtfuttern bewährt.

Für spätere Revisionen und in der Ausbauphase ist eine Einstiegsluke im Wandbereich sehr nützlich. Die Öffnung wird mit Hilfe eines Stahlrahmens in die Wand eingelassen und später mit einer Drucktür flüssigkeitsdicht verschlossen.